Ventilreinigung

 

Leistungsverlust, Zündaussetzer, erhöhter Kraftstoffverbrauch und unrunder Leerlauf sind Symptome für Ablagerungen und Verschmutzungen an Ventilen und Einlasskanälen. Sie entstehen durch die Kombination von Abgasrückführung und Kurbelgehäuseentlüftung sowie durch die fehlende physikalische Spülwirkung des Kraftstoffs bei Direkteinspritzern.

 

Als eines der ersten Unternehmen etablierten wir maßgeblich ein Reinigungsverfahren ohne einer aufwendigen Demontage des Zylinderkopfes. Das Reinigen mit Nusschalen, umgangssprachlich auch als Walnussstrahlen bezeichnet, hilft beim Abtragen von Verunreinigungen ohne Angriff auf das Grundmaterial.

Was ist Walnussstrahlen?

 

Das Walnut Blasting (dt. Walnuss Strahlen/Walnussschalen Strahlen) ist ein Reinigungsverfahren für das Ansaugsystem bei Benzin- und Dieselmotoren.

Wie funktioniert es?

 

Hierbei wird die Ansaugbrücke demontiert, um eine optimale Reinigung der Ventile und Einlasskanäle vornehmen zu können. Dadurch können dann selbst massive Verkokungen rückstandsfrei beseitigt werden. Mittels spezieller Gerätschaften werden dabei die Einlasskanäle mit Walnussschalen-Granulat gestrahlt und direkt abgesaugt.

Warum Walnussschalen Granulat?
Aufgrund der geringen Härte von Walnusschalen (2,5 Mohs) und der stumpfen Oberfläche wird nicht, wie bei anderen Strahlmitteln, Material von den Einlasskanälen oder Ventilen abgetragen. Die Walnusschalen reinigen die Oberfläche, lassen aber die ursprüngliche Patina unverändert. Außerdem bieten Walnusschalen den Vorteil das überreste Problemlos verbrannt werden können ohne Schaden im Motor anzurichten.

 

Warum verkoken Direkteinspritzer Motoren?
Bei Direkteinspritzer Motoren (Fuel Direct injection / FSI und TFSI von Audi VW VAG, Opel Turbo, SAAB, Volvo, BMW, Mazda, Mercedes, usw.) kommt es konstruktionsbedingt zur Verkokung der Einlasskanäle, des Saugrohrs und der Einspritzventile. Somit fehlt die reinigende Wirkung des Kraftstoffs im Einlasskanal.

Die Folge sind schlechte Abgaswerte, geringere Leistung, höherer Verbrauch und Fahrverhaltensstörungen. Im fortgeschrittenen Stadium wird der Ventiltrieb durch diese Ablagerungen gestört, so dass die Ventile teilweise nicht mehr schließen und somit keine Kompression auf den betroffenen Zylindern herrscht. Das Kraftstoffgemisch kann nicht mehr zünden.

Folgende Erfolge wurden damit bisher in der Vergangenheit erzielt:
Ruhigerer Motorlauf, freieres Hochdrehen, bessere Gasannahme, weniger Verbrauch und wieder die volle Leistung.

 

Unser Walnussstrahlen beinhaltet:

  • Montage/Demontage Saugrohr, Austauschen der Saugrohrdichtung
  • Chemische Reinigung der Einspritzdüsen, Saugrohr und Drosselklappe
  • Mechanische Reinigung der Einlasskanäle und Tumbleflaps mit Walnussschalen, wahlweise mit Polier- oder Schleifimprägnierung
  • Überprüfung des Motorsteuergerätes auf relevante Fehler
  • Auf Wunsch: Vorher- und Nachher Leistungsmessung auf unserem hauseigenen DYNOmite Leistungsprüfstand


Preis: ab 350,- Euro
Dauer: circa 8 Stunden